GENO-mat® WF – Wasserenthärtung in industrieller Dimension

Enthärtungsanlagen der Baureihe GENO-mat® WF sind zum Enthärten und Teilenthärten von Trink- und Brauchwasser bestimmt. Sie arbeiten vorwiegend in industriellen Einsatzgebieten mit definiertem Wasserverbrauch, dort wo nicht ständig weiches Wasser benötigt wird. Die Wasserenthärtungsanlagen nutzen das Ionenaustauschverfahren. Mit Vollbesalzung enthärtet der GENO-mat® WF in der Industrie auf weniger als 0,1 dH, mit Sparbesalzung ist er im Gewerbe beliebt. Eine Verschneideeinrichtung (optional) verschneidet das Wasser auf den Härtebereich 1. Die GENO-mat® WF besitzen einen integrierten Bypass (Umgehungsleitung) zur Versorgung mit Rohwasser während der Regeneration, die mengenabhängig gesteuert ist. Die Enthärtungsanlagen sind in fünf Größen von 2,0 m³/h bis 9,5 m³/h Spitzendurchfluss erhältlich.

  • Einzelanlage
  • Mengensteuerung
  • Steuerkopf aus Rotguß
  • Sparbesalzung (mit Desinfektionseinrichtung)
  • alternativ: Vollbesalzung für Resthärte < 0,1°dH
  • Einsatzbereich: 2,0-9,5 m³/h

Einbauvorbedingungen

Beachten Sie örtliche Installationsvorschriften, allgemeine Richtlinien und technische Daten. Den Anlagen muss grundsätzlich ein Feinfilter vorgeschaltet sein. Die Anlagen müssen gemäß DIN EN 1717 abgesichert sein (z. B.: Systemtrenner). Der Aufstellungsort muss frostsicher sein und den Schutz der Anlage vor Chemikalien, Farbstoffen, Lösungsmitteln und Dämpfen gewährleisten.

Lieferumfang

Enthärtungsanlage GENO-mat® WF komplett mit

  • Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“

Zubehör

  • Desinfektionseinrichtung (Elektrolyseverfahren, bei Anlagen mit Sparbesalzung Grundausstattung)
  • Verschneideventil
  • Wasserzähler mit Zählwerk
  • Montagesatz, zwei alternative Varianten
  • potenzialfreie Meldung zur Anzeige des Betriebszustands

Weitere Angaben zu Einbauvorbedingungen und Zubehör sowie technische Details entnehmen Sie dem Produktdatenblatt, das zum Download bereit steht.