Mehrstufiges Filtersystem von Grünbeck für die Eisen- und Manganreduzierung

Optimale Wasserqualität für Eigenwasserversorger

Die neue Oxidationsfilteranlage fermaliQ von Grünbeck zur Reduzierung von Schmutzstoffen, Eisen, Mangan, Ammonium und Schwefelwasserstoff bei der Nutzung von Brunnen- oder Quellwasser.

Perfekte Lösung für unterschiedliche Anwendungen

Die neuen Oxidationsfilteranlagen fermaliQ von der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH vereinen mehrere Verfahrensstufen in einem Wasseraufbereitungssystem. Durch Verdüsung und Belüftung erfolgt eine Ausgasung und Oxidation. Dadurch werden Geruchsstoffe wie Schwefelwasserstoff aber auch Ammonium effektiv reduziert; außerdem erfolgt durch Austreiben von freier und somit aggressiver Kohlensäure eine Anhebung des pH-Wertes. Anschließend werden durch mehrere Filterschichten Eisen, Mangan oder sonstige Schmutzstoffe entfernt. Um die abfiltrierten Partikel wieder aus den Filterschichten zu entfernen, erfolgt nach frei einstellbaren Zeitintervallen eine vollautomatische Rückspülung. Für ein optimales Ergebnis wird hierfür gefiltertes reines Wasser aus dem nachgeschalteten Druckbehälter verwendet und das Filtermaterial in umgekehrter Richtung durchströmt. Die abgelösten Schmutzstoffe werden mit dem Rückspülwasser ins Abwasser ausgespült und in den Kanal geleitet.

Vormontiertes Anlagensystem für schnelle Montage

Das vollautomatische Filtersystem wird werkseitig vormontiert – also bereits elektrisch verdrahtet und werkstattgeprüft – ausgeliefert. Dies hat den großen Vorteil, dass sich die Montage vor Ort auf ein Minimum reduziert und schnell, einfach und fehlerfrei erfolgen kann.

Geschlossenes System bietet Sicherheit

Da die Belüftung durch das integrierte Gebläse erfolgt, kann die Filteranlage als geschlossenes System ausgeführt werden. Somit wird ein Schmutzeintrag vermieden. Die ausgetriebenen Gase und Geruchstoffe werden mit der Abluft ins Freie geleitet.

Hohe Leistung für viele Einsatzgebiete

Mit einem Leistungsbereich bis 10 m³/h können die Anlagen der fermaliQ-Baureihe beispielsweise in Ein- und Mehrfamilienhäusern, Bauernhöfen und Industriebetrieben eingesetzt werden. Die Auslegung der Filteranlage erfolgt durch die Grünbeck-Spezialisten anhand des Wasserbedarfs und der jeweiligen Analyse des vorhandenen Brunnen- oder Quellwassers. Das Wasseraufbereitungssystem wird dadurch genau an den spezifischen Einsatzzweck angepasst.

Know-how seit über 70 Jahren

1949 wurde die Einzelfirma „Wasserchemie und Apparatebau“ durch Josef Grünbeck gegründet; heute arbeiten rund 660 Experten im Unternehmen der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH mit Sitz in Höchstädt an der Donau. Europaweit gehört Grünbeck zu den größten Herstellern von Systemen für die Wasserbehandlung. Durch die deutschlandweit verteilten Vertriebs- und Kundendienstpartner kann jede Aufbereitungsanlage anhand von Wasseranalysen und den Gegebenheiten vor Ort speziell ausgelegt und über die Jahre betreut werden. Dies bedeutet eine größtmögliche Sicherheit zum dauerhaften Erreichen von erforderlichen Wasserqualitäten, besonders auch in sensiblen Systemen wie beispielsweise Trinkwassernetzen.

Bild:  Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH