Erst fließt Wasser, dann Strom und Wärme.

Was zu heiß wird, muss man kühlen. Ohne Kühlwasser wäre die Energieerzeugung der Kraftwerke deshalb eine allzu heiße Sache. Aber nicht nur als Kühlwasser fließt Wasser in die Prozesse der Energieerzeugung ein. Als Kesselspeisewasser kommt es ebenfalls zum Einsatz. Grünbeck bietet Kraftwerksbetreibern für diese Aufgaben Technologien zur Filtrierung, Teil- und Vollentsalzung, Dosierung und Entgasung von Prozesswasser. Durch eine modulare Anlagenkonzeption lässt sich Wasseraufbereitung für Kraftwerke von ganz unterschieldicher Größe realisieren. Wir setzen alle Energie in moderne Wasseraufbereitung, damit moderne Energieversorgung sicher und verlässlich bleibt. 

Unser Beitrag zur störungsfreien Kraftwerkstechnik.

Kühlwasser ist nicht irgendein Wasser. Gleiches gilt für Kesselspeisewasser. An beide Arten des Wassers stellen Energie produzierende Unternehmen extrem hohe Anforderungen, denn nur auf geeignete Weise aufbereitetes Wasser schützt die komplexe Technik rund um die Energieerzeugung vor Korrosion und Ablagerungen. Wasseraufbereitung wird so zu einem der vielen wichtigen Bausteine, die die Funktionalität derjenigen Systeme gewährleisten, bei denen wir uns keine großen Funktionsstörungen leisten sollten.

Immer neue Herausforderungen.

Eine möglichst störungsfreie Energieversorgung ist heute unverzichtbar für das Wirtschafts- und Alltagsleben in modernen Gesellschaften. Und sie ist ohne aufbereitetes Wasser kaum vorstellbar, weil aufbereitetes Wasser die empfindliche Technik schützt und so zum reibungslosen Ablauf von Prozessen beiträgt.

Die Expertenteams von Grünbeck treffen bei der Wasseraufbereitung an jedem Kraftwerkstandort auf andere Bedingungen, weil sich Wasser und Wasser oft deutlich voneinander unterscheiden: etwa im Härtegrad und in der Zusammensetzung der im Wasser gelösten Stoffe.

Deshalb entwickeln sie für jedes Projekt individuell passende Lösungen für eine effiziente Wasseraufbereitung, die Elemente der Filtration, Entkalkung, Entsalzung, Entgasung und Konditionierung von Wasser für wärmetechnische Anlagen enthalten kann.

Wir kümmern uns um kleine Kraftwerke. Und ganz große.

Jährlich vollenden wir zahlreiche Projekte im Energiesektor. Und bisweilen sind die Herausforderungen bei den kleinen Projekten fast ebenso groß wie bei den großen. Wir nehmen all diese Herausforderungen gerne an. Und wir meistern sie. So unterstützen wir unsere Kunden aus der Energieversorgung beim Aufbau moderner Kraftwerkstechnik.

Uns geht es bei Projekten nicht um Größe. Die Wasseraufbereitung für kleine Blockmodule gehört ebenso zu unseren Aufgaben wie die Aufbereitung von Wasser für Großkraftwerke. Deshalb planen und bauen wir Systeme mit einem Wasserdurchfluss von einem Kubikmeter pro Stunde, und andere Systeme, bei denen mehrere hundert Kubikmeter/Stunde fließen.

 

 

Verdunstungskühlanlagen: Was muss ich als Betreiber beachten?

42. BImschV für Verdunstungskühlanlagen

Bitte unbedingt beachten: Seit 19. Juli 2018 gilt für Verdunstungskühlanlagen eine Online-Meldepflicht: Meldungen zu Bestandsanlagen müssen bis spätestens 19. August 2018 eingegangen sein.
Anmeldungen können vorgenommen werden unter: https://kavka.bund.de/

Referenzprojekte

Enthärtungsanlage Plansee Reutte
Zusatzwasser-Aufbereitungsanlage Plymouth, Großbritannien

Systemanlagen

Entsalzung von Brunnenwasser zur Wasserstofferzeugung in einer Raffinerie

Technische Daten:

  • Filtration + Membranentgasung: 2 x 28 m³/h
  • Umkehrosmose:  3 x 11 m³/h

Aufbereitungsstufen:

  • 2 x Filtrationsstufe
  • 2 x zweistufige Membranentgasungsanlage
  • 3 x zweistufige Umkehrosmoseanlage
  • 2 x Reinwasserbehälter je 100 m³, beheizt, Stickstoff überlagert
  • 2 x Zu- und Ablaufregeleinheit Wasser und Stickstoff
  • CIP-Einheit zur automatischen Chemischen Reinigung
  • Steuerung und Visualisierung über Prozessleitsystem PCS7

Wasseraufbereitungsanlage zur Erzeugung von salzarmen Wasser zur Speisung eines Puffertanks und zur Versorgung einer Waschmaschine

Technische Daten:

  • Umkehrosmoseanlage 7 m³/h

Aufbereitungsstufen:

  • Öl-Adsorptionsfilter
  • Enthärtungsanlage
  • Aktivkohlefilter
  • Umkehrosmoseanlage
  • Pufferbehälter
  • Druckerhöhungsanlage
  • Wasserverteilung
  • Dosieranlage zur Zugabe eines Reinigers

Leistungen Grünbeck:

  • Aufbau und Inbetriebnahme
  • Einweisung des Kunden in die Anlage

Erzeugung der gewünschten Prozesswasserqualität

Technische Daten:

  • 2 x Umkehrosmose á 20 m³/h Permeat

Aufbereitungsschritte:

  • Rückspülfilter 80µm und Systemtrenner
  • Dosieranlage zur Härtestabilisierung
  • Dosieranlage zur Chlorabbindung
  • Umkehrosmoseanlage RKF 20000 S
  • Steuerung S7 mit Visualisierung auf Touchpanel

Vollentsalzung von Trink- und Brunnenwasser zu Reinstwasser <0,2 µScm für die Wasserstoffproduktion

Technische Daten:

  • Kiesfilteranlage 5 m³/h
  • 2-stufige Umkehrosmoseanlage 1,4 m³/h
  • Elektrodeionisation 1,3 m³/h

Aufbereitungsstufen:

  • Messstation ph/Redox/Leitwert/Temperatur
  • Oxidationsstufe
  • Kiesfilteranlage
  • Aktivkohlefilterstufe
  • Vorlagebehälter Filtrat
  • Druckerhöhungsanlage
  • 2-stufige Umkehrosmoseanlage
  • Membranentgasung
  • Elektrodeionisationsanlage
  • S7-Steuerung mit Touch-Panel
  • Profibusschnittstelle

Vollentsalzung von Flusswasser zu Reinstwasser < 0,2µScm für die Reindampferzeugung

Technische Daten:

  • Enthärtungsanlage 45 m³/h
  • Umkehrosmose-/Elektrodeionisationsanlage 2x 13 m³/h

Aufbereitungsstufen:

  • Enteisenung
  • Enthärtung
  • Aktivkohlefilterstufe
  • Feinpartikelfiltration
  • Trübungs- und Resthärtemessung
  • Umkehrosmoseanlage
  • Membranentgasung
  • Elektrodeionisationsanlage
  • Polisherfilteranlage
  • S7-Steuerung mit Touch-Panel
  • Ethernetschnittstelle