Grünbeck schließt neue Schulpartnerschaften

Donau-Realschule Lauingen und Gymnasium Wertingen freuen sich über die künftige Kooperation

Vertreter der Donau-Realschule Lauingen und Grünbeck freuen sich auf die Zusammenarbeit (von links): Schülersprecherin Emily Henle, Partnerschaftskoordinatorin Christine Flemisch, Schulleiter Peter Hüttl, IHK-Regionalgeschäftsführerin Nordschwaben Bettina Kräußlich, Personalleiterin Sandra Stricker, Ausbildungsleiterin Jasmin Allerberger sowie Iris Schmidt, zuständig für die Weiterentwicklung im Bereich MINT und Mitglied der Schulleitung.

Zur Vertragsunterzeichnung für die Partnerschaft zwischen dem Gymnasium Wertingen und Grünbeck trafen sich (von links): Schulleiter Sebastian Bürle, Mitglied der Schulleitung Georg Weichselbraun, Udo Schlosser von der IHK Schwaben, Ausbildungsleiterin Jasmin Allerberger sowie Grünbeck-Geschäftsführer Dr. Günter Stoll.

 

Zwei Schulpartnerschaften hat die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bereits. Nun sind zwei weitere hinzugekommen. Damit unterstützt das Unternehmen Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufsorientierung und präsentiert dabei die vielfältigen Möglichkeiten, die ein mittelständisches Unternehmen wie Grünbeck bietet.

Grünbeck engagiert sich bereits seit mehreren Jahren in Partnerschaften mit Schulen in Höchstädt und Dillingen. Anfang Dezember 2021 ergänzte der Wasseraufbereitungsspezialist diese um Kooperationen mit der Donau-Realschule in Lauingen sowie mit dem Gymnasium Wertingen. Unterzeichnet haben die Vereinbarungen jeweils die Schulleiter sowie Grünbeck-Geschäftsführer Dr. Günter Stoll beziehungsweise Personalleiterin Sandra Stricker. Die zugehörigen Urkunden wurden von Vertretern der IHK Schwaben übergeben.

Die Partnerschaften beinhalten verschiedene Bausteine. So bietet Grünbeck etwa Schülerinnen und Schülern abschlussnaher Klassen Betriebsbesichtigungen an und informiert sie über Tätigkeitsfelder, Philosophie und die vielfältigen Aufgaben eines mittelständischen Unternehmens. Da die Ferien-Praktikumsplätze bei Grünbeck stets sehr schnell ausgebucht sind, ermöglicht der Wasseraufbereitungsspezialist seinen Partnerschulen noch zusätzliche Praktikumswochen außerhalb der Ferien. Weiterhin gibt es für die Schülerinnen und Schüler der neuen Partnerschulen ein Bewerbertraining, das von Grünbeck ausgerichtet wird.

Die erste Schulpartnerschaft hat Grünbeck 2013 mit der Mittelschule Höchstädt geschlossen, später kam das Johann-Michael-Sailer-Gymnasium Dillingen hinzu. Mittlerweile sind ein paar Schülerinnen beziehungsweise Schüler aus diesen Schulen bei Grünbeck tätig – die Kooperationen bewähren sich also für alle Seiten.

Bilder: Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH