Einfamilienhaus? Industriebedarf? Immer die passende Enthärtungsanlage für Ihr Wasser.

Wenn Menschen an ihrem Trinkwasser mehr Freude haben, ihre Hausgeräte viele Jahre einwandfrei arbeiten, die Reinigung von Küche und Bad leicht von der Hand geht und die Energiekosten gering bleiben, dann haben sie meist noch etwas gemeinsam: Eine Grünbeck Enthärtungsanlage im Keller. Zum Beispiel die softliQ:SC18 von Grünbeck. Wie ein treuer und unsichtbarer Begleiter kümmert sie sich unermüdlich um angenehm weiches Wasser. Und das viele Jahre lang, dank langlebiger, robuster Bauweise sowie erprobter Grünbeck Technik. Besonders kompakte Doppelanlagen wie der Weichwassermeister® GSX sind die perfekte Wahl für Mehrfamilienhäuser mit bis zu 5 Wohneinheiten. Enthärtungsanlagen unserer GENO-mat®-Reihe oder die Delta-p® bewähren sich als zuverlässige Enthärtungslösung in Hotels, Gewerbe und Industrie.

So einfach ist Ihre Entscheidung für eine Anlage zur Wasseraufbereitung.

Ob Kalkschutz bzw. ein Gerät zum alternativen Kalkschutz für Ihr Zuhause sinnvoll ist, beantworten Sie am besten mit einem Blick in Ihre Wasserrechnung. Dort gibt Ihr Versorger den durchschnittlichen Kalkgehalt des gelieferten Trinkwassers an. Ab der Härtestufe „Mittel“ kann eine Grünbeck Kalkschutz Lösung Ihnen wertvolle Vorteile bieten. Diese Tabelle hilft Ihnen, die bei Ihnen vorliegende Wasserhärte einzustufen: 

  • Härtebereich "weich", weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)
    Kalkschutz nicht zwingend notwendig

  • Härtebereich "mittel", 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
    Kalkschutz empfohlen

  • Härtebereich "hart", mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)
    Kalkschutz sinnvoll und notwendig!