Dosiercomputer EXADOS® ES/EGS – Korrosionsschutz per Kanister

Die Dosiercomputer EXADOS® ES bzw. EGS übernehmen in Wohngebäuden die durchflussmengenabhängige Dosierung von EXADOS®-Mineralstoffen. Diese schützen die Wasserleitungen und die daran angeschlossenen wasserführenden Systemteile (Armaturen, Geräte, Betriebseinrichtungen, Haushaltsgeräte, Boiler, usw.) vor Funktionsstörungen und Schäden durch Kalkablagerungen und/oder Korrosion. Das Leistungsvolumen der EXADOS® ES beträgt 6 bzw. 10 m3/h, das der EXADOS® EGS zwischen 20 und 100 m3/h. Die Komplett-Dosiergeräte sind geeignet für den Einsatz von 10- bzw. 20-kg-Transportkanistern an Dosiermittel. Die Dosiercomputer EXADOS® ES bzw. EGS bestehen je aus einem Kontaktwasserzähler mit Impulsgeber für die mengenabhängige Steuerung und einer Steuerungs- und Pumpeneinheit mit Sauglanze für Kanister.

  • mengenabhängige Steuerung
  • Dosiermenge 100 ml/m³
  • Montage an Rohrleitung oder Wand
  • Anzeigen für Betrieb, Dosierung und Leermeldung
  • mit Sauglanze
  • Nenndruck PN 10 bar
  • DVGW-zertifiziert

Einbauvorbedingungen

Beachten Sie örtliche Installationsvorschriften, allgemeine Richtlinien und technische Daten. Den Anlagen muss zum Schutz vor Fremdpartikeln ein Feinfilter vorgeschaltet sein (z. B. pureliQ). Der Einbauort muss frostsicher sein und den Schutz der Anlage vor Chemikalien, Farbstoffen, Lösungsmitteln und Dämpfen gewährleisten. Die Umgebungstemperatur, sowie die Abstrahlungstemperatur in unmittelbarer Nähe dürfen 40 °C nicht übersteigen. Für den elektrischen Anschluss ist im Bereich von ca.1,2 m eine separate Steckdose erforderlich (230 V/50 Hz).

Lieferumfang

Dosiercomputer komplett, bestehend aus:

  • Kontaktwasserzähler mit Wasserzählerverschraubungen, Impulsgeber, Impulskabel und Dosierstelle mit Rückschlagventil
  • Steuerungs-/Pumpeneinheit mit Befestigungsmaterial für Montage an Kontaktwasserzähler oder Wand; 1,5 m Dosierleitung; Schnurtrafo mit 1,5 m Zuleitung
  • Sauglanze mit Niveauüberwachung
  • Mineralstofflösungsbehälter nicht im Lieferumfang

Zubehör

  • Schaltkasten für potentialfreie Meldung (Leermeldung und Störung) an eine zentrale Leitwarte; einschließlich Verbindungskabel mit Stecker zum Dosiercomputer
  • M-Bus-Messumformer D-DAM kpl. zur Weiterleitung des Durchflusses und Zählerstandes, sowie Statistikwerte eines Wasserzählers per M-Bus (IEC 870); außerdem durchflussproportionale Impulsausgabe, Analogausgang und Relaiskontakt an Grünbeck-Steuerung

Weitere Angaben zu Einbauvorbedingungen, Lieferumfang und Zubehör sowie technische Details entnehmen Sie dem Produktdatenblatt, das zum Download bereit steht.